Naturschutzprojekt  Artenreiche Weidelandschaften ':'
Artenreiche Weidelandschaften ':'
 
 
0022335
     
Naturschutz
Europäischer Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis) im Grabenbiotop Europäischer Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis) im Grabenbiotop

Weidetümpe vor der MaßnahmeWeidetümpe vor der Maßnahme
 Trittsteinbiotope

Die Anlage von Kleingewässern ergänzt das Habitat Grünland um dem Feuchtlebensraum Weidetümpel.
Zwei wertvolle aber teilweise verlandete und in ihrer Funktion als Weidetümpel stark eingeschränkte Biotope, wurden durch gezielte Maßnahmen wieder in einen guten Erhaltungszustand versetzt.

Grabenbiotop

trotz oder gerade wegen der extensiven Grabenbewirtschaftung lebt eine artenreiche Fauna und diesen Kleinodgewässern. Die FFH Anhang II Art Europäischer Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis) hat dort ein optimale aquatisches Biotop. Totfunde im WInter 2008 haben die Art dort das erste mal nachgewiesen. Offiziell wurde dies durch eine Elektrobefischung im Jahr 2014 durch Herrn Dr. Salva vom Fischereiverband Weser-Ems bestätigt.

Durch die Einzäunung der Flächen haben viele Pflanzen und Tiere an der Grabenrändern (Saumbiotopen) gute Lebensbedinungen. D.h. es kommen dort keine Machinen zum Einsatz und die Rinderhufe zerstören nicht das gewachsene Grabenprofil, dadurch verlangsamt sich die Verschlammung des Wasserkörpers enorm. Ohne das die Entwässerungsleistung des Grabens beeinträchtigt wird, können die Pflegeintervalle vergrößert werden.




 
 
Seite drucken
   
"zuerst ignorieren sie dich,
dann lachen sie über dich,
dann bekämpfen sie dich
und dann gewinnst du."

Mahatma Gandhi
oben
Impressum